Eine himmlische Aufregung

Ein sympathisches, fröhliches Musical, das aufmerksam machen will, was für ein Skandal es eigentlich ist, dass der allmächtige Gott aus Liebe zu uns Menschen den Himmel verlassen hat, um ein hilfloses Baby zu werden.

Live miterleben

Nächste Konzerte

Tut uns Leid! Momentan sind in diesem Bereich leider keine Termine vorhanden.

Die Story

Der berühmte Engelschor hat sich zu einer besonderen Probe zusammengefunden. Doch noch wissen die Engel nicht, wofür sie proben.

Die Engelsbotin Gloria fragt den großen Engel Gabriel nach dem Auftrag und erfährt: Sie sollen die Menschwerdung Gottes verkünden.

Die Engel sind erstaunt: Warum sollte denn Gott den Himmel verlassen und auf die Erde gehen wollen?

Beeindruckt erfahren sie, dass Gott die Menschen so sehr liebt, dass er bereit ist, das auf sich zu nehmen – und noch viel mehr.

Und dann kommt der große Augenblick: Der Engelschor verkündet den Hirten, dass endlich der langerwartete Retter geboren ist.

Die Botschaft

Gott wird Mensch – das haben wir so oft gehört, dass es uns nicht mehr besonders außergewöhnlich vorkommt. Aber durch die Sicht der Engel wird das Revolutionäre dieser Entscheidung Gottes wieder total deutlich: Dass Gott den Himmel verlässt, auf die dunkle, grausame Erde geht, sich begrenzt und selbst ein Mensch wird – und dann auch noch ein kleines, hilfloses Baby. Unvorstellbar! Und dass dieses Baby dann noch nichtmal ein großer König wird, sondern später einen grausamen Tod sterben wird, um die Menschen mit Gott zu versöhnen: „Mannoman! Gott muss die Menschen wirklich ganz schön lieb haben.“

DIE Fakten

Alter

ab 2 Jahren

Dauer

ca. 50 Minuten

Sprache

Deutsch, Englisch, Niederländisch

Autoren

Joanne Barret, Ron E.Long, (deutsche Übersetzung von Birgit Minichmayr)

Arrangements

Tom Fettke