Anna findet Freunde

Ein Musical, das Mobbing thematisiert und Mut macht, Zivilcourage zu zeigen und die Fronten zu durchbrechen. Bewegende Schauspielszenen und dynamische Lieder und Tänze wecken Mitgefühl dafür, was Mobbing mit den Betroffenen macht.

Live miterleben

Nächste Konzerte

Tut uns Leid! Momentan sind in diesem Bereich leider keine Termine vorhanden.

Die Story

Annas Klasse sieht von außen ziemlich fröhlich und lustig aus. Gerade wird sogar gemeinsam eine Mottoparty geplant. Nur Anna gehört da nicht so dazu.

Die anderen schließen sie aus, wo sie nur können, machen sich lustig und lachen sie aus. Als Kloputzerin soll sie zur Mottoparty kommen.

Die Situation entgleist. Die Klassenkameraden versuchen, Anna Angst zu machen und sie läuft weg – direkt in ein vorbeifahrendes Auto.

Ein Mädchen, Katharina, hat schließlich den Mut, die Fronten zu durchbrechen. Sie holt Hilfe, begleitet Anna ins Krankenhaus und ist von da an ihre Freundin.

Das bringt auch die anderen zum Nachdenken. Gemeinsam besuchen sie Anna im Krankenhaus und entschuldigen sich. Wird Anna ihnen vergeben?

Die Botschaft

Immer wieder werden besonders schlimme Fälle von Mobbing bekannt und rücken das Thema in den gesellschaftlichen Fokus. Doch die meiste Zeit gerät in Vergessenheit, dass es in fast jeder Schulklasse einen Außenseiter oder eine Außenseiterin gibt, die ausgeschlossen oder aktiv fertig gemacht wird – und wie viel Schaden das anrichtet. Dieses Musical will darauf aufmerksam machen, Verständnis wecken für die Außenseiter und will ermutigen, den ersten Schritt zu machen und Außenseitern ein Freund zu sein.

DIE Fakten

Alter

ab 7 Jahren

Dauer

ca. 60 Minuten

Sprache

Deutsch

Autorin

Birgit Minichmayr

Arrangements

Conny Schock