Kinder machen Musical, aber sie lernen auch auf christliche Weise miteinander umzugehen. Und KISI  verstärkt die Beziehung der Kinder zu Jesus Christus. Gerade deshalb ist KISI wertvoll.
Dr. Antonius Hurkmans, Bischof von ‘s- Hertogenbosch (NL)

Das ist uns wichtig

Wer uns seine Kinder anvertraut oder uns unterstützt, soll sich sicher sein können, dass er uns vertrauen kann. Deshalb erzählen wir hier mehr über die Dinge, die uns wichtig sind: unsere Grundsätze, unseren Glauben und unsere Pädagogik.

Bei KISI mag ich die Kombination aus Musik, der Beschäftigung mit Kindern und Glauben. (...) Außerdem ist es genial, dass KISI eine große Familie ist.
Maria, KISI-Mitarbeiterin aus Österreich

Unsere Grundsätze

Lerne Gott zu entdecken

Wir wünschen uns, dass Kinder und Jugendliche lernen, Gott zu lieben und immer neu zu entdecken. Deswegen gibt‘s bei KISI Gottesdienste, kreative Katechesen und Bibelarbeiten, die gleichzeitig lustig und tiefgehend sind.

Gaben neu wecken

In jungen Menschen steckt unglaubliches Potenzial und wir wünschen uns, dass sie das entdecken und einsetzen. Egal, ob beim Singen und Tanzen, Organisieren oder bei der Technik.

Gemeinschaft erleben

Junge Menschen brauchen eine verlässliche Gemeinschaft, in der sie sich wohl fühlen. Deswegen födern wir bewusst den Zusammenhalt – auch über die Landesgrenzen hinaus – und haben Spaß bei gemeinsamen Unternehmungen.

Die Gute Nachricht weitergeben

Auch Kinder können ihren Glauben weitergeben. Gerade ihre Begeisterung und Aufrichtigkeit berührt die Herzen. Und das Weitererzählen und -singen hält ihren Glauben lebendig.

Jeden Tag mit Jesus leben

Wir wünschen uns, dass die Kinder auch daheim als Glaubende leben und nicht nach den KISI-Treffen in einen Alltag ohne Gott zurückkehren. Darum ermutigen wir sie, jeden Tag Nachfolge zu leben.

Für uns als Familie ist es eigentlich am wichtigsten, dass unsere Kinder ihren eigenen Glauben finden können. Dass sie den Glauben nicht von uns erben, sondern selbst herausgefordert werden und ihn für sich selbst entdecken. Das ist für uns so wertvoll an KISI.
Simone, KISI-Mitarbeiterin aus Deutschland

 Unser Glaube

Heilige Schrift

Die Bibel ist Grundlage unseres Glaubens. Was wir leben und lehren orientiert sich am Wort Gottes.

Römisch-katholische Kirche

Unsere Verwurzelung in der katholischen Kirche ist uns wichtig und prägt unser Glaubensleben.

Jesus im Zentrum

Jesus Christus hat für uns den höchsten Stellenwert. Er ist der Mittelpunkt unseres Glaubens.

Mobile Kirche

Wir leben Gemeinde gerade im Unterwegssein und sehen auch das als wertvollen Bestandteil der Kirche.

Glaube aktiv gelebt

Wir wollen, dass der Glaube unser ganzes Leben prägt und so sichtbar und wirksam wird.

Ökumenischer Auftrag

Wir lernen so viel Wertvolles von unseren evangelischen/freikirchlichen und messianisch-jüdischen KISIs und leben Ökumene aus ganzem Herzen.

Gebete

Wir bei KISI lieben es, mit Gott zu reden. Das tun wir in eigenen Worten und in ein paar vorformulierten Gebeten, die unsere Anliegen ganz besonders gut ausdrücken. Neben den bekannten christlichen Gebeten wie dem Vater Unser sind das diese beiden, die wir regelmäßig beten:

KISI-Gebet

Himmlischer Vater,
du liebst alle Menschen,
in besonderer Weise die Kinder. 
Du liebst mich. Ich danke dir dafür.
Danke für meine Familie und die KISI-Familie.
Lass uns dich heute besser kennenlernen. 

Hier bin ich, Herr.
Mit dir werde ich heute meine Gaben einsetzen
und deine Gute Nachricht weitergeben.
Komm, Heiliger Geist, wirke in mir.
Segne alle KISIs.
Gelobt sei Jesus Christus in Ewigkeit. 

Amen.

Anbetungsgebet

Gott, du bist mein Vater.
Du hast Himmel und Erde erschaffen. 
Du hast auch mich gemacht,
mir mein Leben gegeben.
Ich danke dir dafür.

Vater, ich lege mein Leben zurück in deine Hände. 
Es gehört dir. Ich gehöre dir.
Du bist mein Herr und mein Gott. 
Ich empfange neues Leben von dir. 
Ich bete dich an.

Amen.

Bei KISI lernt man Neues über Gott und hat echte Freunde. Man kann über Probleme reden. Die Kleingruppen, in denen man über Verschiedenes spricht, sind für mich das Beste an KISI. Und natürlich auch die Aufführungen.
Magdalena, 13 Jahre, aus Österreich

Unsere Pädagogik

Werte vermitteln

Wir wollen Kindern christliche Werte vermitteln und ihnen dadurch Sicherheit und Orientierung geben.

Heimat bieten

Wir möchten ein Umfeld schaffen, in dem sich die Kinder wohlfühlen wie in einer Familie.

Angenommen-Sein

Uns ist wichtig, uns gegenseitig anzunehmen. Denn wer sich geliebt weiß, geht zuversichtlich durchs Leben. 

Situationselastizität

Mit Kindern ist nicht alles planbar. Wir möchten flexibel genug bleiben, spontan auf Chancen und Probleme zu reagieren.

Fröhlichkeit

Die Freude der Kinder Gottes ist in Kindern ganz natürlich sichtbar. Wir möchten diese Freude fördern und erhalten.

Qualität ehrt Gott

Für unseren Gott nur das Beste! Daher arbeiten wir ständig an unserer künstlerischen Qualität – entsprechend dem Gruppeniveau.

Du willst das auch?

Dir gefällt unsere Pädagogik? Hol dir ein paar ganz praktische Tipps aus unserem Blog!


16.03.2018

„Ich gehe in den Kindergarten“ – aber ab wann?

„Ich gehe in den Kindergarten“ – aber ab wann?„Ich gehe in den Kindergarten“ – aber ab wann? Das ist eine wichtige Frage. In meinem neuen Pauli-Buch ist das schwarze Schäfchen schon „groß genug“ (also alt genug) und findet den Kindergarten wunderbar. Aber welches Alter ist nun „groß genug“? Ab wann sollten Kinder in den Kindergarten? Der Trend heute geht in eine Richtung, die […]


21.02.2018

Wahrheit – ein bleibender Wert

Wahrheit – ein bleibender WertAls unsere drei Kinder noch klein waren, besuchten wir einmal ein Schwimmbad. Sicher, die Eintrittspreise waren hoch – doch unsere Kinder waren noch unter sechs Jahren und bekamen daher freien Eintritt. Beim Anstellen an der Kassa hörte ich, wie eine Mutter zu ihrem Kind sagte: „Du bist fünf Jahre alt. Sag an der Kassa, dass […]


25.01.2018

Lustiges Bibelvers-Auswendiglernen

Lustiges Bibelvers-AuswendiglernenKürzlich waren wir in Israel. Dort haben wir auf dem Berg der Seligpreisungen das Zentrum „Domus Galilaeae“ besucht und dort wiederum einen Tabernakel bestaunt, in dem nicht nur die Eucharistie, sondern auch eine Bibel aufbewahrt wird. Ja, wir dürfen uns mit dem Wort Gottes nähren, unsere Seele darf daran satt werden. Sie ist für uns […]